32. Schafstedter VRBW-Herbstlauf

Einen Monat Laufpause sind nach dem Marathon und einer Erkältung endgültig genug und so bricht Matthias aus Kiel in Richtung Nordsee auf.

Das Wetter in Schafstedt ist kühl aber der blaue Himmel und die strahlende Sonne sind ausgezeichnete Bedingungen für einen Sonntag Morgen Lauf. Schleswig-Holstein zeigt sich von seiner besten Seite und die tolle Strecke entlang des Nord-Ostsee-Kanals bietet einen schönen Blick auf die durchfahrenden Schiffe.

Nach der langen Pause läuft es sich dennoch gut und so kann Matthias trotzt Schuhe binden auf der Strecke ein schnelleres Tempo halten als gedacht.

Stück für Stück läuft er sich unter einen 4:30er Schnitt.

Km 9 enthält schließlich noch eine steile Aufwärtspassage wo 20 wichtige Sekunden verloren gehen.

Km 10 muss deshalb perfekt laufen um noch unter die 45 Minuten zu gelangen. 3:58 Minuten auf dem letzten Kilometer reichen dann doch noch aus, um unter der dreiviertel Stunde zu bleiben.

Im Ziel gibt es statt einer Medaille ein kleines Handtuch mit Aufdruck zum Rennen. Dieses wird nach der warmen Dusche dann auch direkt genutzt. Ein sehr schöner Lauf, der nach einer Wiederholung ruft.

 

10 Kilometer

Matthias 44:48 min

Kommentar schreiben

Kommentare: 0