43. Gießener Frühjahrslauf

Nach einer äußerst kurzen Nacht macht sich Matthias zu seinem 19. Halbmarathon nach Gießen auf.
Mit kleinen Äuglein und einem "tollen" Babybrei Frühstück geht er sein kleines Laufcomeback an.
Die anstrengende Trainingswoche in den Beinen soll aber keine Ausrede sein und somit ist die zweite Teilnahme beim Frühjahrslauf Pflicht.
Das super Wetter, das erstmals in der Saison eine kurze Laufkleidung ermöglicht, fördert die Motivation erheblich.
Wie schon vor zwei Jahren heizen brasilianische Trommelrythmen die Läufer gleich von Beginn an.
Nach einem guten Start macht sich ein kleiner Durchhänger ab KM 15 bemerkbar. Dieser hält aber nur ca. 3 km an und erlaubt einen kleinen Schlussspurt.
Nach KM 20 kann Matthias sogar den Löwen überholen. Der einzige verkleidete Teilnehmer fällt als bunter Hund sofort auf. Das Raubtier wurde auf der zweiten Runde von einem überholenden Mountain-Bike touchiert, was zu einem folgenreichen Sturz führte. Die lahmende Katze quält sich aber unter großem Respekt der anderen Teilnehmer noch bis ins Ziel.

Für Matthias bleibt am Ende des Tages ein perfektes Ergebnis. Das anschließende alkoholfreie Bier bei frühlingshaften Temperaturen ist natürlich ein Highlight . Er freut sich jetzt schon auf 2019, um beim ersten Lauf des Mittelhessen-Cups am Start zu stehen. Vielleicht kommt dann auch der ein oder andere PRR mit. Es lohnt!


Matthias: 1:37:21 Std.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Maddin (Sonntag, 11 März 2018 20:34)

    Sau gut, cool!
    Der arme Löwe tut mir ein bisschen leid.